Freitag, 06.09.2019

08:00 - 09:30

Hörsaal 8

S212

Wohin mit dem sterbenden Patienten in der Geriatrie?

Moderation: M. Pfisterer, Darmstadt; G. Heusinger von Waldegg, Magdeburg

Symposium der AG Geriatrie und Palliativmedizin zum Schwerpunkt ethische Fragestellungen in der Geriatrie.

Der zunehmende ökonomische Druck auf das deutsche Gesundheitssystem hat dazu geführt, dass geriatrische Krankenhausabteilungen einen Fokus auf die Erbringung von Leistungen im Sinne einer geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung legen. Die verstärkte Konzentration auf frührehabilitatives Denken könnte allerdings zu Problemen in der Versorgung sterbender Patienten in der Geriatrie führen. Daraus ergibt sich die Frage: Wohin mit dem sterbenden Patienten in der Geriatrie?

Anhand einer Fallvignette als Einstieg in die Diskussion werden mit den Teilnehmern die verschiedenen Aspekte der Behandlung oder Verlegung sterbender Patienten in der Geriatrie diskutiert.

Als Impulsgeber werden ein Ethiker und ein Controller ihre Sichtweise dieser Problematik darlegen.
K. Hornung, Darmstadt; R. Stoeckler, Bielefeld

 

Zurück